Remember when: Tocotronic

Die folgende Konzertkritik bin ich meinem Blog und seiner Umwelt noch schuldig. Am 7. März war ich an meinem vierten Tocotronic-Konzert. Sie spielten an jenem Sonntagabend in der Aktionshalle der Roten Fabrik in Zürich. Wunderbar war das, wie sich die prüde, zurückhaltende Schweizermasse dem Schallwall hingab.
Die folgenden Worte fand ich unmittelbar nach dem Ereignis:

Geordnete Überschwänglichkeit
Zurückhaltende Unmittelbarkeit
Authentizität in der Selbstverleugnung
Erklärende Worte (zu „Verschwör dich gegen dich“)
Wohlreflektierte Befreiung von Zwängen
Spiel mit Erwartungen
Grundsolides Handwerk
Offenbarende Enthüllung
Süsses Zuzwinkern
Verreinnahmtes Publikum
Junger Mann gibt sich seinem kaum definierten Körpergefühl hin
Die Proklamationen geben Planung vor
Zufrieden in der Abwärtsspirale
Wohlfeil.